Kurbeltheater Dresden Hands Huckebein

Hans Huckebein, der Unglücksrabe....bei Wilhelm Busch geht's den Protagonisten fast immer gehörig an den Kragen.

Da ist schon mal der Finger der Tante ab oder der Spitzbube plattgewalzt....so war das eben in der Zeit, wo man auf

"political correctness" keinen Furz gegeben hat....

 

Jedenfalls haben die Dresdner Georg Schütze und Marco Pfennig gezeigt, das man heute auch mit 140 Jahre alter Hardware, sein Publikum begeistern kann...

 

http://www.kurbeltheater.de