Sparen auf Kaution

Merle Weißbach und Andreas Zimmer vertonen ihre Gedanken auf witzige und nachdenkliche Weise. 

Ein Samstagmorgen der eher leisen Töne.

Obwohl mein Musikgeschmack eher krawalliger ausfällt, ist es auch einmal schön, die die Augen zu und das Gehirn an zu machen.....

 

http://merlecello.de/duo-sparen-auf-kaution

 

 

mehr lesen

Gregory Boyd & Band

Louisiana Rhythmus im Plenarsaal des Paul Wunderlich Hauses.

Oh Mann...was Gregory Boyd und seine Kollegen da im Paul Wunderlich Haus veranstaltet haben war einfach atemberaubend. 

Eine solche Energie habe ich bei einem Guten Morgen Konzert lange nicht...wenn überhaupt schon einmal...erlebt. 

Das Publikum - ob jung oder alt - riss es förmlich von den Sitzen.

 

Ein absolutes Fest! Bitte mehr davon.

 

http://www.gregoryboyd.dk/index.html

 

 

 

mehr lesen

Johannes Bigge Trio

Ja...das war Jazz.....schrieb mir der Udo.....

Ok...wenn das so ist finde ich Jazz toll.

Das Trio um den Berliner Johannes Bigge tauchte den Plenarsaal des Paul Wunderlich Hauses in einen Resonazkörper, wo man am besten die Augen schloss und genoss...

 

Also selbst für mich, als ewiger Zweifler und Haderer mit dem Jazz war es ein toller Vormittag....

 

http://johannesbiggetrio.com

 

 

mehr lesen

Matti Klein Soul Trio

....was ein Ohrenschmaus....ein Genuss....

Ich muss sagen, das war so ziemlich das coolste was der Plenarsaal seit langem erlebt hat...(sorry Freejazzfreunde)

Die Show, die Matti Klein, Lars Zander und André Seidel da abgezogen haben.....Gäääänsehaut! 

Das ein Basssax 'n cooles Instrument ist war ja schon vorher klar, was der Andre Seidel aber mit dem Instrument veranstaltet......Klasse.

 

Trotz etwas angeschlagener Gesundheit....ein unvergesslicher Vormittag.

 

http://www.matti-klein.de 

 

mehr lesen

Familie Gerstenberg

...heute wird zum Tanz gespielt...hieß es diesmal bei guten Morgen Eberswalde.....

Klar.....Samstagmorgen tanzen die Eberswalder???? 

Ich hatte da so meine Zweifel, doch die waren unbegründet, wie sich herausstellte.....

Im Gegenteil, die Tanzfläche platzte förmlich aus allen Nähten....

Also...Experiment gelungen!

 

www.thomasstrauch.com

 

 

mehr lesen

Catfish Row

...was passiert wenn sich Drei treffen und eine Oper von George Gershwin interpretieren wollen?

Sie stellen als erstes fest, dass ihnen zum Orchester noch ein paar Leute fehlen....lassen sich aber nicht entmutigen und machen

das (im wahrsten Sinne) Beste daraus....

Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Instrumentierung aus Bassklarinette und Saxophon besteht....so denkt man erst einmal....

....aber weit gefehlt....was die großartige Anett Levander zusammen mit Christian Raake und Dirk Steglich auf die Guten Morgen Bühne brachte war alles andere als eine "Muß halt so gehen"-Lösung.

Toll gemacht!

 

http://www.catfishrow.de

 

mehr lesen

Die Bands des Stefan N.

....eine Ära...na ja Ära ist vielleicht ein wenig zu pathetisch...jedenfalls geht etwas zu Ende...

Stefan N. kam, leitete 10 Jahre das Eberswalder Kulturamt und geht wieder, nicht ohne einen Haufen zu hinterlassen.

Gott sei Dank handelt es sich aber nicht um einen Scherbenhaufen, sondern einen Haufen toller kultureller Veranstaltungen....

 

So sind wir einerseits traurig, andererseits auch zuversichtlich, dass es kulturell nicht nur irgendwie weitergeht, sondern vielleicht sogar ein paar neue Ideen uns überraschen werden....

 

mehr lesen

Wohnzimmerkonzert im Plattenbau

....ein letztes kulturelles Aufbäumen eines dem Tode geweihten Neubaublocks.

Einst die Lösung für die Wohnungsnot in der DDR mit Stolz und großem Tam Tam eröffnet, gibt es jetzt im Reimannviertel (....der Max Reimann hat im Osten wahrscheinlich irgendeinen Mist gebaut, dass man ihm sein Viertel weggenommen hat...) Wohnungen, die keiner mehr braucht. 

In Berlin träumen die Leute von Wohnungsleerstand. 

Jedenfalls gab es die Idee, das Sterben ein wenig erträglicher zu machen, indem eine Wohnung im leeren Block, noch ein letztes Mal das sein darf, was Wohnungen am liebsten sind....ein Ort an dem sich Menschen treffen, leben, essen, trinken, Musikhören und miteinander reden....

Schön war's....

 

mehr lesen

Colinda

.....Colinda spielen Cajun & Zydeco....

...soweit alles klar....

Andy Sier am Gesang, Anja Clarissa Gilles an der Geige, Axel Rosenbauer an Steel Guitar und Accordeon und Speedy Schäfer am Bass nahmen das "Guten Morgen Publikum" diesmal in den Süden der USA - nach Louisiana -mit.

Die dortige Musik entwickelte sich unter dem Einfluss von Afoamerikanern und französischen Einwanderern. Deshalb gab's die Texte - die immer von Frauen handelten -sowohl auf französisch als auch auf englisch. Tanzbar war die Musik auf jeden Fall, was ein Paar, des es sich bis zum letzten Stück verkniffen hatte, dann doch auf die Tanzfläche zog....

Ein Riesen Spass für Band und Publikum jedenfalls, was man auch an den für "guten Morgen Verhältnisse" ungewöhnlich vielen Zugaben sehen konnte....

 

http://www.colinda.de

 

mehr lesen

Guten Morgen Eberswalde 600

600 mal Samstag nicht bis in die Puppen schlafen, Auto waschen, Fahrrad putzen, Keller aufräumen....dafür aber Kultur vom allerfeinsten....

Was könnte man alles für tolle Dinge erledigen, wenn man nich allsamstäglich zum Eberswalder Marktplatz pilgern müsste.

 

Aber nein, nur weil einige Aktivisten nicht schlafen können oder wollen und ein paar Sponsoren nicht wohin mit ihrem Geld wissen.....

 

Aber wem das nicht passt, der kann ja wegziehen und ganz sicher sein, vor der "geh ich zu Guten Morgen oder nicht-Entscheidung" nicht stehen zu müssen, denn so etwas wie GuMo ist einmalig in Deutschland.

 

Deshalb sind wir glücklich und zufrieden, dass wir hier leben, fiebern jede Woche dem Samstag entgegen, lassen uns toll unterhalten oder ins Staunen versetzten und füllen nach der Veranstaltung die Spendenbox......damit wir auch zur 2000sten Ausgaben hören können: "....schön das Sie, dasIhr da seid"

 

Aufgrund des Jubiläums gab es drei Acts:   Arkady Shilkloper, Olmo & Laurin Oppermann, Barbara Thalheim und Rüdiger Krause

 

Toll war's.....

mehr lesen

Prag im Dezember

...auch Ende 2019 die spannende Frage: was machen wir zwischen den Feiertagen? Essen -Fernsehen-Essen? Oder ab ins Auto und hin zu einem der bekannten Wintersportgebiete?

Ja, wir fahren in den Süden.

Gesagt, getan....rein ins Auto und ab.

Kurz vor der tschechischen Grenze haben wir bemerkt, dass wir gar keine Ski dabeihaben und auch aus Versehen ein Apartment in Prag für drei Nächte gebucht haben....ich vermute, wir hatten nie vor Ski zu fahren....

 

Prag jedenfalls empfing uns bei gutem Wetter und noch erträglichen 3 Grad plus.

 

Wir stürzten uns ins Getümmel....und ehrlich, Prag ist gut besucht. Wenn man seine Aktivitäten in der historischen Innenstadt geplant hat, sollte man sich darauf vorbereiten, dass man nicht allein unterwegs ist....schönen Gruß nach Fernost....ihr dürft nicht alle gleichzeitig kommen, dafür sind unsere europäischen Innenstädte zu klein.

 

Die Karlsbrücke, das Applemuseum und einen zünftigen Kneipenbesuch, haben wir aber trotzdem geschafft.

 

Am nächsten Tag war erst einmal die Staropramenbrauerei(interessant und mit Bierprobe), die Prager Burg(voll und mit Sicherheitskontrolle) und der Prager Eifelturm(suuper Aussicht auf das nächtliche Prag) dran. Da man in Prag eingesehen hat, das Größe nicht alles ist, hat man es bei der tschechischen Ausgabe des Turm bei 63m belassen, was unserer Kondition an diesem  Abend aber sehr entgegen kam.

 

Noch mal kurz zum Wenzelsplatz und ab in die Ferienwohnung....ja, es gab noch ein "gute Nacht Bier" ( bei umgerechnet 1,60€ für ein frisch Gezapftes....)

 

Letzter Tag....Sushi zum Frühstück...mit der Tram zur Prager Burg....und dann durch die Stadt bis zum Altstädter Ring von einer Leckerei zur nächsten gehangelt...

 

Prag ist auf jeden Fall eine Reise wert.....aber mein Tip: fahrt im Sommer hin, dann verläuft es sich ein wenig.

 

mehr lesen

INSOMNIA BRASS BAND

Insomnia.... Schlafstörung....

....wenn man gegen halb elf feststellt, dass der eigene Schlaf gestört ist....kann man den Artzt rufen oder alternativ - in den Eberswalder Studentenclub gehen um wilde Blasmusik zu hören.

Anke,  Almut und Christian gingen die Sache jedenfalls auf ihre eigene musikalische Art an und bliesen  Club und Publikum einmal ordentlich durch...

Sauber!

 

http://insomniabrassband.de/

 

mehr lesen

Thomas Strauch

Thomas Strauch....der Liedermacher und Freund der leisen Töne aus Frankfurt...wohlgemerkt...an der Oder war Heute Gast bei Guten Morgen Eberswalde.

Wegen des am Abend stattfindenden Theaterstücks, gab's auch eine tolle Bühne....ich glaube, das fand der Thomas gut....

Geschichtenerzählender Weise brachte uns der Thomas auf den Geschmack leiser Lieder, begleitet von einer wohlgestimmten Gitarre....schön wars...

 

http://www.thomasstrauch.com/

 

mehr lesen

Schalala-das Mitsingding

Schalala....so schön sang das "guten Morgen Eberswalde" Publikum schon lange nicht mehr...

...aber was blieb Ihm (dem Publikum) auch übrig , wenn es so reizend von Stefanie Bonse aufgefordert wird....

Mit einer wilden  Mischung aus Schlagern und Hits aus vielen Jahrzehnten nahmen die drei Musiker das Publikum mit auf die Reise....die augenscheinlich allen Beteiligten ne Menge Spaß machte....

 

www.schalala-das-mitsingding.de

mehr lesen

Die Aida Ostseetour

...so liebe Leute....heute ist es endlich soweit....der Sommer ist definitiv vorbei und ich habe endlich die Bilder der Ostsee Kreuzfahrt fertig....
Wer sich also ein paar Anregungen holen möchte, oder einfach nur mit durch meine Linse sehen möchte...

 

https://unsereaidaostseetour.jimdofree.com/

mehr lesen

Lesung trifft Impro

...gib mir eine Stichwort und ich mache daraus einen Roman....so hätte  das Motto dieses Morgens lauten können...

Dirk Lausch las von Teebeuteln und Thomas Jäkel machte daraus Weltliteratur..

Aber ganz im Ernst....die Fähigkeit sich aus dem Stand eine zusammenhängende und dann auch noch witzige Geschichte auszudenken...schon faszinierend

 

Wer die beiden noch einmal erleben möchte:

 

http://www.theater-ohne-probe.de/formate/lesung-trifft-impro/

mehr lesen

Richard Koch Quartett

...feinster Jazz...nicht immer ganz eingängig...

Was machen vier hervorragende Musiker wenn ihnen langweilig ist? Sie improvisieren!

So auch das Richard Koch Quartett....Auftakt mit furiosem Sound...oh dachte ich...das wird ein Spass...

...wurde es auch, aber nicht durchgängig...

Die Band um Richard Koch an der Trompete sind absolute Virtuosen auf Ihren Instrumenten...der Sound pendelt dabei zwischen "...ich kann die Füße nicht stillhalten....so geil ist das" und "....wir improvisieren mal was..."

Ich jedenfalls bin bereit zu lernen und der Beifall im Festivalclub gab der Band recht.....

 

..also Leute, geht zum Filmfest und genießt den Festivalclub....

 

http://richardkoch.at/

mehr lesen

Vergessen im Dornröschenschlaf

....lass mal Gras drüber wachsen....
ein Motto nicht nur in Ganovenkreisen...

Es gibt Orte, die einst voller Leben waren...in anderen Zeiten....heute verlassen....doch es gibt Dinge...typische, welche Erinnerungen an eine andere Zeit wach werden lassen...in der vieles schlimm und absurd war...wie heute....

mehr lesen

Saltim'band

...zwei gut gelaunte junge Frauen, ein Akkordeon und ein Mikrofon....

....vielmehr braucht es nicht um die Sehnsucht nach Frankreich und Paris in den Glaszwischenbau des Paul Wunderlich Hauses zu zaubern...

...bei sich ständig öffnenden und schließenden Automatiktüren umwehte das Publikum  eine frische Brise, bei der es sich  "La Mer" und  die Straßen von Paris mit geschlossenen Augen vorstellen konnten, als wäre es dort....

 

http://www.saltimband.de/

mehr lesen

Rufus Temple Trio

...bei allerbestem Spätsommerwetter heizte ein Teil des Rufus Temple Orchesters dem guten Morgen Publikum ordentlich mit  Ragtime und Hot Jazz Rhytmen ein.

In der Besetzung Bass, Banjo und Trompete zauberte das Trio ein 20er Jahre Feeling in den Innenhof des Paul Wunderlich Hauses...Klasse!

 

http://rufus-temple.de/

mehr lesen

Javier Pinto

.....ein Mann mit einem Koffer....so beginnen viele Straßenkunstaktionen....

Javier Pinto hat auch so einen Koffer....und was er herausholt ist ein kleines Feuerwerk der Jonglagekunst.

Das Publikum kann dabei nicht nur staunen, sondern auch mitmachen.....

 

 

mehr lesen

neuer Blumenplatz 2018

...für viele Jahre war es nur so eine Art Verkehrsinsel....eine freie Fläche hinter der Bushaltestelle des Gymnasiums.

Bis einige Aktivisten um den Steffen Scheuermann sich daran machten, aus dieser Fläche etwas zu machen....den "neuen Blumenpatz" abgeleitet vom "Campo di Fiori" in Rom.

Warum der Platz genau diesen Namen bekommen hat, hat eine recht komplexe Geschichte.....einfach mal den Schortie fragen, wenn ihr ihn trefft.

Jedenfalls gabs einiges auf die Ohren..."Auf Krücken durch Rom" und "Agathe Kimm"- beides Projekte mit Bezug zum Platz.

 

http://stadt-und-land-im-wandel.de/neuer-blumenplatz/

 

mehr lesen

Reclaim 2018

...jedes Jahr im August findet am Wernbellinsee hinter dem EJB ein kleines aber sehr feines Musikfestival statt.

Das Reclaim.

In wunderbar ungezwungener Atmosphäre kann man bei sehr moderaten Preisen toller Musik lauschen und die  phantastisch illuminierte Location genießen.

 

https://www.facebook.com/pg/reclaimmusikfestival/about/

 

mehr lesen

Erik Leuthäuser

Erik Leuthäuser...ein junger Sänger mit einer beeindruckenden Stimme ....

Im Garten des HNE Geländes war ein Tisch mit allerlei Technik aufgebaut... dazu ein Mikrofon...

hmmm...spannend

Dann betrat ein junger sehr schlanger Mann die Bühne...doch was dann aus den Boxen drang, war mehr als beeindruckend....

Diese Stimmgewalt hätte ich nicht erwartet.

Mit Hilfe der Technik loopte und sampelte der Erik seine Stimme zu einem gewaltigen Klangteppich...

Augen zu und genießen, hieß das Motto....beeindruckend.

 

http://erik-leuthaeuser.de/

 

mehr lesen

Safe, Sane & Singles

....Musik aus der "guten alten Zeit"....na ja, ob die Zeit so unglaublich gut war, sei einmal dahingestellt.....die Musik war es jedenfalls und macht auch heute noch Spass (besonders wenn man dazu tanzen kann)

Das Trio Safe, Sane und Singles  hat es jedenfalls geschafft, dass große Teile des  Publikums das Fußgewippe und Fingergeschnipse einfach nicht einstellen konnten (...oder  wollten)....und das soll doch schon was heißen.

Als kleines Highlight gab's noch eine kleine Swing Dance Einlage von Lady Undertone und Kolleginnen.

 

http://www.safesane.de/

 

mehr lesen

Herrenwieser Vokalensemble

....wenn sich ein Chor zum gemeinsamen singen verabredet, der sich normalerweise nur sehr sehr selten zum gemeinsamen singen verabredet, denkt man, hört sich das auch an, wie ein Chor, der sich fast nie zum gemeinsamen singen verabredet....

Nicht so beim Herrenwieser Vokalensemble.....das hörte sich an, als ob sich dieser Chor sehr sehr oft zum gemeinsamen singen verabredet....

Jedenfalls schafft es Martin Krumbiegel mit den Sängerinnen und Sängern einen "Chorsound"...sorry für diesen Begriff....in die Maria Magdalenen Kirche zu zaubern, der auch mich (....ich bin ja doch eher der Rock 'n Roller)animierte die Augen zu schließen und einmal nur die Musik "wirken zu lassen"...

www.herrenwiese.info

mehr lesen

The PikaPau

The PikaPau aus Brasilien dachte sicher......"endlich ist es warm genug in Eberswalde, da könnte ich ja mal hinfahren und zeigen, wie man am anderen Ende der Welt jongliert...."

Sicherheitshalber noch eine Weste und ein Jackett angezogen (....sollen ja nur höchstens 36 Grad werden) und ab ins Salomon-Goldschmidt-Quartier, wo schon gut geheizt war.

In praller Sonne jonglierte der PikaPau, dass es nur so eine Freude war.....

Eine wirklich schöne kurzweilige Show.....kannst noch mal wiederkommen PikaPau.

 

http://www.pikapau.net/home2.html

mehr lesen

TRIXIE AND THE TRAINWRECKS

...Sonntag Nachmittag...schönstes Sommerwetter....was macht man da? Man könnte baden gehen....oder spazieren...mit dem Hund raus...

...oder aber - viiiel besser.....man geht in den Garten (den Forstbotanischen natürlich!) Denn da gibt es nicht nur die leckeren Würste und das kühle Bier von Torsten Pelikan...nein, eine meiner Lieblingsamerikanerinnen hat  mal wieder nach Eberswalde gefunden....

TRIXIE AND THE TRAINWRECKS.....so müssen Sonntage ausklinen...

 

https://voodoorhythm.com/134-artists/trixie-and-the-trainwrecks/241-trixie-and-the-trainwrecks.html

 

 

mehr lesen

Betti Kettenhemd

....aus einem kleinen ängstlichen, wird mit Hilfe eines großen furchteinflößenden Hundes, ein mutiges Mädchen....eine irre Geschichte um Mut und Freundschaft.....mal wieder ganz wunderbar inzeniert und gespielt von der Flunkerproduktion und Matthias Ludwig...

 

http://www.flunkerproduktionen.de/

 

mehr lesen

The Royal High Jinx

....es war schon ein königlicher Spaß von den "The Royal High Jinx" verhext, bzw. einen Streich gespielt zu bekommen...um mal die Wortspielerei aufzunehmen...

Ich habe schon lange keine Musiker mehr erlebt, die mit so viel Spaß ihr Publikum begeistert haben.....da wünsche ich mir ein ganzes Festival...

...ein phantastischer Vormittag jedenfalls....

 

Bitte unterstützt solche tollen Künstler und geht zu deren Konzerten oder lasst Euch ne CD schicken....

 

http://theroyalhighjinx.com/

mehr lesen

Nadja Caroline & Rico Lee

...zwei, die sich gesucht und gefunden haben.....Nadja Caroline & Rico Lee.

....ein Morgen der leisen Töne...ich liebe so etwas....eine Akustik und eine E-Gitarre.....

....phantastisch....

mehr lesen

Classic Days Berlin 2018

...herrlichstes Sommerwetter (..und das im Frühling)....ich hatte sowieso etwas in Berlin zu tun....also (ausnahmsweise ) mal "Guten Morgen Eberswalde" geschwänzt....rauf aus Mopped und ab nach Berlin.

Auf dem komplett gesperrten Ku-Damm konnte man sich dieses Wochenende mal so richtig an Old und Youngtimern satt sehen....ein Fest für jeden mit ein wenig Benzin im Blut....

mehr lesen

FinE 2018

Wie jedes Jahr,findet in Eberswalde, das Straßenkulturfest FinE statt.(...eine tolle Einrichtung)

Auch in diesem Jahr tummelten sich wieder Künstler und solche die es noch üben auf den Straßen und Plätzen rund ums Eberswalder Zentrum.

 

Ich finde es toll, dass die Stadt es schafft, den Qualitätsanspruch aufrecht zu erhalten.....einen dicken Dank an alle, die dafür verantwortlich zeichnen.

Da ich in erster Linie  das Geschehen rund um "Guten Morgen Eberswalde" zu dokumentiere gibt es auch nur Bilder vom Marktplatz.  Also liebe Leute, wenn Ihr Fotos der anderen Location sehen wollt....schaut doch gerne bei der MOZ vorbei, wo die Bilder von Thomas Burckhard zu sehen sind.

mehr lesen

DSGVO

...nun ist es soweit. Seit dem 25.5. 18 gilt die europäische Datenschutzgrundverordnung.

Laut dieser ist das Sammeln von personenbezogenen Daten verboten.

Da Fotos auch personenbezogene Daten sind, darf man ohne eindeutige Eiwilligung also niemanden mehr fotografieren.

....eigentlich.....es sei denn, man hat ein berechtigtes Interesse oder ist institutionelle Presse.

Wie auch immer....

Da ich mir nicht vorstellen kann, dass der europäische Gesetzgeber im Sinn hatte, sämtliche Dokumentation des Zeitgeschehens (wozu auch die Art Fotos gehören, welche ich mache) zu verbieten, habe ich mich trotzdem entschlossen, meine Webseite weiter zu betreiben und das kulturelle Leben in und um Eberswalde zu dokumentieren und dies auch zu veröffentlichen.

Ich versuche sehr bewusst, Personen nur als Beiwerk, nicht in einer kompromittierenden Handlung oder als nicht identifizierbar abzubilden.

Falls sich eine Person auf meinen Fotos wiedererkennt und nicht abgebildet sein möchte, bitte ich um eine kurze Info und werde dieses Bild unverzüglich und nachhaltig löschen.

Gilad Shabtay

...der Frühling mein es gut mit Guten Morgen.....und so verwundert es auch nicht, dass sich Künstler aus aller Welt die "Klinke in die Hand geben" um sich vor dem sowohl versierten als auch anspruchsvollen Eberswalder "guten Morgen Publikum", den "Straßenkunst-Ritterschlag" abzuholen..... 

So auch Gilad Shabtay, der extra den weiten Weg aus Israel gekommen ist, um sein Können in Eberswalde zu zeigen.....

mehr lesen

Trio Buder:Menzel:Lingens aka Schulbus

....am Himmelfahrtswochende ist es wieder soweit....In Eberswalde versammeln sich die Liebhaber des freien Jazz...

...einer Musikrichtung, die ich bis heute nicht ganz verstehe....obwohl ich mir Mühe gebe (ehrlich).

 

Als kleinen Teaser an das kommende Jazz in E. Festival und als Erinnerung an Jens Köckritz, unseren Kulturverstärker, der leider vor vier Jahren viel, viel zu jung verstorben ist, gaben sich die Herrn Buder, Menzel und Lingens die Ehre, um ein Feuerwerk an Tönen abzubrennen.

 

http://www.hannesbuder.de

http://www.robert-menzel.com

 

mehr lesen

Ensemble Collage

...alte Musik im Plenarsaal des Paul Wunderlich Hauses....wer mich kennt, weiß dass ich auch eher auf nicht ganz so supermoderne Musik stehe.....

...mein Geschmack ist dann doch aber eher im 20. als im 14. Jahrhundert angesiedelt.

Trotzdem war es eine interessante Erfahrung auch mal die Pop Musik der Rittersleute zu hören.......

 

www.collagefruehemusik.de

 

mehr lesen

Die 555ste

...555 mal Guten Morgen Eberswalde....wenn das kein Grund zum Feiern ist?

Vor neun Jahren hatten Christian Trill - der leider viel zu früh verstorben ist und den Erfolg seiner Idee nicht miterleben kann - und Udo Muszynski den Gedanken,

den Eberswalder mal von Herd, Rasenmäher und Autowaschanlage wegzulocken.....

Und die Idee ist aufgegangen.

Wie sagt man so schön....die Zahnpasta ist aus der Tube....an Aufhören ist nicht mehr zu denken. Die halbe Welt versucht das Format zu kopieren...ohne Erfolg.

Nur in Eberswalde klappt es.....das Verdienst einer ganzer Reihe von Sponsoren die die Geldbörse aufklappen und Helden des Frühaufstehens.....ein dickes Dankeschön dafür......

Heute nun teilten sich The Rico Lee Gang, Herrn Endel und Jochen Falck die Bühne um ihr kulturelles Feuerwerk abzubrennen. Gott sei Dank hatte der Großteil der Besucher ein Rezept.....

mehr lesen

Theatergruppe Brodowin Die drei Federn

....die Zutaten sind bekannt...

....'n alter König, ....'n fieser Berater, ....zweit fiese und ein guter Prinz....und der ewige Kampf um die Macht im Lande.

Man könnte ja fast annehmen, es handelt sich um eine Analogie zur GroKo Verhandlung.....

 

....und weil der gute Prinz früher mal 'n Kröte nicht überfahren hat, bekommt er allerhand Hilfe, seinen Brüdern, sozusagen die Tür vor der Nase zuzuschlagen und doch König zu werden....

 

Wunderbar  und mit tollen Kostümen   umgesetzt von der Theatergruppe Brodowin..

mehr lesen

Kurbeltheater Dresden Hands Huckebein

Hans Huckebein, der Unglücksrabe....bei Wilhelm Busch geht's den Protagonisten fast immer gehörig an den Kragen.

Da ist schon mal der Finger der Tante ab oder der Spitzbube plattgewalzt....so war das eben in der Zeit, wo man auf

"political correctness" keinen Furz gegeben hat....

 

Jedenfalls haben die Dresdner Georg Schütze und Marco Pfennig gezeigt, das man heute auch mit 140 Jahre alter Hardware, sein Publikum begeistern kann...

 

http://www.kurbeltheater.de

mehr lesen

Tobias Hoffmann Trio

...ursprünglich andere Dinge im Kopf (ich sag' nur Motorradmesse Leipzig), hatte ich den Auftritt von Tobias Hoffmann gedanklich schon  abgeschrieben....

....aber wie so oft im Leben bescherte mir das Schicksal zusammen mit einer fetten! Erkältung die Möglichkeit meinen jämmerlichen Zustands, zumindest für eine Stunde zu vergessen.

Und, als ob sich sämtliche Erkältungsvieren zu einem unheimlichen Bund vereinigt hätten, trafen, ein von der Grippe angeknackster Udo auf den im Schnupfen und Husten-Jammertal befindlichen Autor, um dem unter starken Antibiotika stehendem Künstler zu lauschen....wenn das mal kein geteiltes Leid ist....

 

www.tobias-hoffmann.com

mehr lesen

Meister Eckart

....man fühlte sich in die große Zeit der Jahrmärkte zur Jahrhundertwende zurückversetzt, als Meister Eckart die Bühne des Paul-Wunderlich Hauses betrat.....

...mit seinem (nicht ganz Kindergeburtstagskonformen) Aussehen und Auftreten entführte er uns in eine Zeit wo es noch Platz für Staunen und Sensationen gab....wunderbar.

 

Bitte mehr davon.....

 

www.meister-eckart.de

mehr lesen

Thewildfires

Deutsch unterstützte englisch-amerikanische Volks und Landmusik.....das hört sich doch schmissig an.....oder?

---or better....."german supported anglo-american folk and countrymusic"...schon besser?

 

 Das was "Thewildfires"auf der Bühne im proppevollen Plenarsaal des Paul Wunderlich Hauses musikalisch spielten, zauberte nicht nur mir, ein seliges Lächeln ins Gesicht....wunderbar.

 

The Wildfires...das sind  Elizabeth Carlton aus den USA  und Paul Bonin aus England. Und wo treffen sich zwei so talentierte Musiker? Na wo schon? In Berlin natürlich!

Aber irgend was fehlte den beiden zum vollendeten Glück.... Da fiel es ihnen wie Schuppen vor den Augen. Wir brauchen einen Steel Gitarristen.

Und wo findet man solche  - bei Folk-Country Music zwingend notwenigen Leute?

Na, auch in Berlin. Und so kam es, dass sich Axel Rosenbauer der kleinen aber feinen Gesellschaft anschloss und sich (für Musiker)zu nachtschlafender Zeit auf den Weg nach Eberswalde machte.....und das war gut so....

 

https://thewildfires.bandcamp.com

mehr lesen

Drei Erdbeeren im Schnee

...es war einmal...so fangen nicht nur die meisten Märchen, sondern auch das Jahr bei "Guten morgen Eberswalde" an.

 

Die Geschichte ist schnell erzählt....."Mann mit Tochter, heiratet Frau mit Tochter.....Mann geht auf Dienstreise...Tochter bleibt bei Stiefmutter....

Stiefmutter drangsaliert Stieftochter....Stieftochter bekommt eine unmöglich zu lösende Aufgabe....gute Fee/Frau Holle/ lustiges Männchen hilft guter Tochter...

....usw.

 

Trotzdem, das Kranewit Theater aus Berlin hat das Thema toll umgesetzt und fesselnd erzählt....dem  Applaus konnte man jedenfalls entnehmen, das alle begeistert waren...

 

https://kranewit.wordpress.com

 

mehr lesen

der kleine Weihnachtsmann

...Weihnachten....Nordpol....besinnliches Treiben?

...nein, bei den Weihnachtsmänner geht es genau wie in jeder anderen Firma zu....die Schusseligen gehen den Anderen auf die Nerven, weil sie wieder die Hälfte vergessen haben....kurz vor Jahresschluss wird es nicht ruhig sondern hektisch und wer zu klein ist, darf nicht mit.

So jedenfalls erging es dem kleinen Weihnachtsmann....hochmotiviert, perfekt vorbereitet und bereit alles zu geben, durfte er nicht zeigen was er kann, sondern musste zu Hause bleiben....

In dem wunderbaren Stück des weiten Theaters aus Berlin, wendete sich die Geschichte aber und der (wirklich ziemlich kleine) Weihnachtsmann konnte am Ende doch beweisen, was er drauf hatte und fand die Anerkennung, die er verdiente.

 

www.das-weite-theater.de

 

mehr lesen

Spilwut auf dem Weihnachtsmarkt

...wie jedes Jahr gibt es für 10 Tage auf dem Eberswalder Marktplatz einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt...

...und wie jedes Jahr (...behaupte ich mal, gefühlt ist es aber so...)packen die spilwütigen Musikanten ihre Drehleiern, Sackpfeifen , Flöten, Schalmeien, Hörner, Teufelsgeigen,Harfen und Pauken und begeben sich zum Weihnachtsmarkt um dem Publikum aufzuspielen.

 

Frau Holle war offensichtlich auch ganz angetan von dem weihnachtlichen Musikspektakel, so das sie  gleich ins Schlafzimmer ging um ihre Betten zu holen....

Das Guten Morgen Publikum jedenfalls ließ sich vom Rhythmus mitreißen und schwang sogar das Tanzbein....manche wippten nur mit den Füßen - zählt aber auch.....

 

 

http://spilwut.de

mehr lesen

Ensemble Lux nm

...neue Musik am Vormittag im Paul Wunderlich Haus....

Was heißt jetzt Neu ? Noch nie gehört? Gerade erst komponiert? Vielleicht auch ein Quantensprung in der Musik.....so ähnlich wie nach der Erfindung der E-Gitarre?

Also in Wirklichkeit geht es ( so habe ich es zumindest verstanden) um zeitgenössische Musik, die jetzt keinem direkten Genre zuzuordnen ist...

...und so war es dann auch....

....wenn's etwas zu Essen gewesen wäre, würde ich sagen: "schmeckt interessant".....

Auf jeden Fall, wurde der Horizont mal wieder erweitert.

 

www.luxnewmusic.de

mehr lesen

Flake

...welchen Stellenwert ein Keyboarder in einer Band im allgemeinen und Flake von Rammstein im besonderen hat, erfuhr das "Guten Morgen Eberswalde" Publikum heute vormittag aus -sozusagen- erster Hand.

Die, meiner Meinung nach, nicht immer zu 100% wahren Begebenheiten aus den 22 Stunden des Tages, an welchen eine Rockband nicht auf der Bühne steht, hatten auf jeden Fall das Potential, für einige Erheiterung zu sorgen.

 

Obwohl Flake der, wie ich meine, richtigen Meinung war, dass es kein Beweisfoto braucht um zu erzählen, das man nun aus erster Hand weiß, was im Backstagebereich von Rammstein läuft und was das alles mit explodierenden Fischen zu tun hat, habe ich trotzdem welche gemacht. Und wer sich dann noch das Buch von ihm kauft und dabei zwischendurch die Fotos anschaut, für den ist es fast, als wäre er heute Vormittag dabei gewesen....

 

heute_hat_die_welt_geburtstag

mehr lesen

Lea W. Frey

....das kommt davon, wenn man Udo's Newsletter nicht richtig liest....man rennt instinktgesteuert ins Wunderlich Haus.....

Da gab es aber keine Kultur....

Die hatte sich gedacht....."mach ich's mir mal im Studi-Club gemütlich....

Und so kuschelten sich die "GuMo"-Fans zusammen und genossen zu ungewöhnlicher Stunde den Studentenclub mit seiner kleinen aber feinen Bühne um Lea W. Frey und ihrer Band zu lauschen.

Aus meiner Sicht, war es keine Notlösung sondern eine Bereicherung.....

 

www.leawfrey.de

mehr lesen

Andalusien

...Ende Oktober ist die Zeit, wo in Deutschland in der Regel das Wetter auf 

"...nein, ich geh' nicht raus, ich bleib im Bett, ich will sofort in der Winterschlaf fallen..." umschaltet.

 

Wir haben uns jedenfalls in der Flieger gesetzt und uns fest vorgenommen, noch mal fett Vitamin D zu tanken.....

mehr lesen

Prag im Dezember 2018

Zwischen Weihnachten und Neujahr gehts für viele Leute in den Süden, dem Schnee entgegen. So dachten wir auch....allerdings haben wir irgendwie die Abfahrt verpasst.
So kam es, dass wir auf einmal in Prag landeten....Gott sei Dank hatten wir uns vorher ein Quartier gebucht....

Prag im Dezember....garantiert menschenleer....wir werden die Stadt für uns allein haben...dachten wir....
Wir hatten unsere Reisepläne vorher leider nicht mit den chinesischen Reisebüros abgestimmt....
Aber egal, so teilten wir die tschechische Hauptstadt eben mit gefühlt einigen tausend Selfiestickträgern.
Da in Prag auch noch viele Weihnachtsmärkte offen hatten, stellten sich einem beim Stadtbummel nun auch noch reihenweise Kalorienbombenausteilstationen in den Weg.
Trotzdem schafften wir es irgendwie (auch mit Hilfe der sehr guten und preiswerten öffentlichen Verkehrsmittel) uns von unserer Unterkunft im Bezirk Andel ( wo sich zufällig auch die Staropramen Brauerei) befindet zum historischen Zentrum zu gelangen.
Dem Wunsch unserer Tochter folgend, besichtigtigten wir erst einmal das Apple Museum (für Interessierte auf jeden Fall empfehlenswert).

Bevor es auf die Karlsbrücke ging, gab es eine traditionelle Prager Leckerei...ein Trdelník....eine Kalorienbombe vom Feinsten - besonders mit Nutella.
Dann ging es noch etwas links und rechts durch die Gassen um den Abend bei Gulasch und Staropramen ( 0,5l für 1,60€) ausklingen zu lassen.